Wärme – Kälte – Ultraschalltherapie

Ergänzung zur Physiotherapie

Wärme in der Physiotherapie

Wärmetherapie ist eine Form der Thermotherapie, welche in der Physiotherapie häufig eingesetzt wird. Ihr Physiotherapeut platziert die Moorpackung, das Wärmekissen oder die heiße Rolle dort wo die Anregung des Stoffwechsels bzw. die Mehrdurchblutung wünschenswert ist.
Unterschiedliche Wärmeanwendungen führen zu einer verbesserten Durchblutung im betroffenen Gebiet und damit zu einer Verbesserung des Sauerstofftransportes bzw. der Nährstoffaufnahme. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn ihre Beschwerden mit Verspannungen der Muskulatur oder einer Minderdurchblutung des Gewebes zusammenhängen. Wärmetherapie wird meist während oder nach der Physiotherapie angewendet, der Patient empfindet dies in der Regel entspannend und angenehm. Von Seiten der Physiotherapie ist Wärme nicht empfehlenswert bei akuten Entzündungsvorgängen.

Therapie mit Wärme, Kälte und Ultraschall

Kälte in der Physiotherapie

Kälte wird in der Physiotherapie zur Entzündungshemmung und Schmerzlinderung eingesetzt. Ihr Physiotherapeut verwendet die Kältetherapie dort wo eine Verlangsamung des Stoffwechsels und eine Verminderung der Durchblutung wünschenswert ist. Kälte hat auch einen abschwellenden Effekt. Kältetherapie wird in der Physiotherapie auch als Kryotherapie bezeichnet. In der Physiotherapie werden verschiedene Formen der Kryotherapie eingesetzt welche sich vor allem nach Temperatur und Anwendungsdauer unterscheiden. Längerfristig angewendete kühle Packungen verwendet ihr Physiotherapeut um Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, ödemreduktion und Muskeldetonisation zu erreichen. Mit kurzzeitig angewendeten Kältereizen kann der Physiotherapeut auch eine reaktive Stoffwechselsteigerung im Gewebe auslösen.

Ultraschalltherapie in der Physiotherapie

Ultraschall-Therapie zählt im weitesten Sinne zu den Formen der Elektrotherapie. Ultraschall wird durch den Physiotherapeuten eingesetzt um Schmerzlinderung und Durchblutungsförderung zu erreichen. In der Physiotherapie wird Ultraschall besonders bei klar abgegrenzten punktuellen Beschwerden (z.B. Muskel- und Sehnenreizungen) eingesetzt. Zur Behandlung mit Ultraschall verwendet der Physiotherapeut Kontaktgel und führt den Schallkopf mit kreisenden Bewegungen über das zu behandelnde Gebiet.

Jetzt Ihren Termin fixieren unter +43 (0) 650 21 85 005 oder per Email …

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen