Am Morgen sind wir 2 cm größer – oder: Plädoyer fürs Mittagsschläfchen

Während des nächtlichen Liegens saugen sich unsere Bandscheiben mit Flüssigkeit voll. Diesen Prozess nennt man Rehydration, die Bandscheiben werden dabei etwas voluminöser bzw. höher. In der Summe aller Bandscheiben (23) kommen wir dadurch morgens zu 1 – 2 cm mehr Körpergröße. Tagsüber werden die Bandscheiben aufgrund der Schwerkraft wieder „ausgepreßt“ (Dehydration) und deshalb sind wir abends wieder um ca. 1 – 2 cm kleiner.

Das ist auch ein Grund dafür, warum wir uns morgens meist etwas steifer fühlen als abends. Aufgrund der höheren Bandscheiben sind auch die umliegenden Strukturen etwas mehr unter Spannung. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen kommt es bereits in der ersten halben Stunde einer Liegephase zu einer deutlich besseren Versorgung der Bandscheibe mit Flüssigkeit. Eine kurze Mittagsrast in horizontaler Position kann also für die Erholung unserer Bandscheiben sehr von Vorteil sein. Weiterführende Informationen und eine Übungs-Serie zur Mobilisation der Wirbelsäule finden Sie in diesem Artikel.



Jetzt Ihren Termin fixieren unter +43 (0) 650 21 85 005 oder per Email …

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen